Was muss eine erfolgreiche Webseite leisten?

Planung macht Ihre Webseite erfolgreich.

VIEL!

Die Anforderungen der Nutzer an Webseiten sind in den letzten Jahren enorm gestiegen, sowohl in technischer, als auch inhaltlicher und gestalterischer Hinsicht. Erfreulicherweise haben sich die technischen Möglichkeiten erheblich verbessert und so ist es möglich, die Potenziale des Mediums immer besser zu nutzen. Zu den nennenswerten Verbesserungen gehören zum Beispiel pflegeleichte Redaktionssysteme, effiziente Module zur Funktionserweiterung oder umfangreiche Werkzeuge zum testen. Unzureichende Webseiten werden sowohl von den Nutzern als auch von den Suchmaschinen ignoriert. Sie werden wenig oder nicht genutzt und erhalten auch keine brauchbaren Suchergebnisse. Welche Kriterien eine nutzerfreundliche Webseite erfüllen muss erfährst Du im nachfolgenden Text.

Deine Webseite ist ein Mitarbeiter!

Sieh Deine Webseite als einen Mitarbeiter, der 24/7 für Dich arbeitet. Er spricht Interessenten an, er berät, macht Angebote, versendet Post, er macht Termine, er verkauft Produkte und Leistungen. Kurzum: er ist rund um die Uhr im Einsatz. Das Einzige, was er dafür verlangt ist eine gute Pflege. Die Einbindung automatisierter Prozesse macht Deine Webseite erfolgreich. Wie spricht Deine Seite Kunden an? Die Ansprache erfolgt im ersten Schritt über diejenigen Suchbegriffe, über die Deine Seite überhaupt erst gefunden wird. Je passender der hinterlegte Inhalt auf der Seite, desto besser wird sich ein Besucher aufgehoben fühlen. Im Gegensatz zu den sozialen Medien bietet der Besucherstrom über die Suchmaschine mehr Kontinuität. In den sozialen Medien ist die Halbwertszeit von Informationen wesentlich kürzer. Daher ist der Besucherstrom dort stärkeren Schwankungen unterworfen. Soziale Medien sind Dialogmedien und erfordern einen höheren Zeit- und Arbeitsaufwand! Der Vorteil sozialer Medien: sie sind lebendiger.

Folgende Aspekte machen Deine Webseite erfolgreich!

Qualität geht vor Quantität. Deine Seite muss zu Beginn nicht allen Aspekten sofort gerecht werden. Je nach Markt oder Thema erfahren die einzelnen Punkte eine unterschiedliche Gewichtung. Um Deine Webseite erfolgreich zu vermarkten erfolgt der Ausbau stufenweise.

· regelmäßige Pflege & neue Inhalte
· regelmäßige Erfolgskontrolle
· nützliche Informationen für Besucher
· schnelle Problemlösungen & Mehrwert
· zielgruppengerechte Gestaltung
· ein passendes Farbkonzept
· sinnvolle Interaktionsmöglichkeiten
· Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme
· gut plazierte Handlungsaufforderungen
· Verbindungen zu sozialen Netzen
· social media Strategien & Kampagnen
· Linktausch mit Partnerseiten
· themenbezogene Werbeeinblendungen
· Newsletter & Blogs
· Audio & Videoinhalte
· Kaufangebote für Produkte & Leistungen

· Abonnements
· einfache Navigation & Benutzerführung
· sinnvolle interne Linkstruktur
· nachvollziehbare & logische Seitenstruktur
· schnellstmögliche Ladezeiten »
· ein schneller Server »
· die richtigen Schlüsselworte »
· optimiert für Suchmaschinen »
· Sitemaps (hier ein Beispiel) »
· wertige Links von anderen Seiten
· Anzeigenkampagnen bei google
· offline Werbung
· Personality
· Barrierefreiheit
· auf mobilen Geräten darstellbar »
· technisch (fast) einwandfrei

Einfachheit macht Ihre Webseite erfolgreich.

Weniger ist mehr!

Klarheit macht Deine Webseite erfolgreich. Webseiten werden nicht minutiös gelesen, sondern eher überflogen, nach Anhaltspunkten gescannt. Daraus folgt: Webseiten müssen schnell erkennen lassen, worum es geht und wie sie zu benutzen sind. Fragen wie:

„Worum geht es hier?“
„Wo  muss ich anfangen?“
„Wo ist die Navigation?“
„Wo muss ich klicken?“
„Wie kann ich Kontakt aufnehmen?“… etc.

führen zu Irritation und Frust. Das Internet ist Informationsmedium und kein Ratespiel. Die Intuition des Nutzers soll ihn zum gewünschten Ergebnis führen. Dabei hilft diese Regel: „Weniger ist mehr!“

Design ist kein Selbstzweck

… wird aber leider häufig so aufgefasst bzw. eingesetzt. Design schafft Bewußtsein! Es hat die Aufgabe, Informationen zu organisieren, zu verpacken und zu vermitteln. Es geht um die Inhalte!

Design organisiert die Gestaltungselemente der Webseite mit dem Ziel, dem Nutzer ein optimales Erlebnis zu verschaffen. Zu den Gestaltungselementen gehören das Gestaltungsraster, die Farben, die Bilder und Grafiken, die Schrift, die Nutzerführung, Schaltflächen, Interaktionsfelder, Texte, Überschriften, Spiele, Video und Audio – letztlich also alle sichtbaren bzw. wahrnehmbaren und bedienbaren Elemente. Auch nicht sichtbare Komponenten wie zum Beispiel Software oder Nutzerführung entstehen in einem Design Prozess.

Design unterstützt den Inhalt und den Zweck der Seite. Sie ist auf die Zielgruppe und deren Belange abgestimmt. Je besser die Seitenstruktur, desto einfacher die Bedienung. Der Nutzer will sich mit seinem Anliegen und Denken in der Struktur der Seite wiederfinden. Das beschert ihm eine positive Erfahrung. Er wird Deine Seite mögen.

Die Navigation gibt die Richtung an.

Navigation und Orientierung

Die Navigation ist das Steuerrad und der Kompass Deiner Webseite. Sie hilft dem Besucher, sich zurechtzufinden und an die gewünschte Information zu gelangen. Deshalb muss die Navigation als solche erkennbar und überall erreichbar sein. Für mobile Geräte wie Tablets oder smartphones gilt zusätzlich: Schaltflächen für die Navigation müssen auch auf kleinen Displays gut bedienbar sein! Logische und nachvollziehbare Bezeichnungen, ob nun als Text, Bild oder Pictogramm, werden die Freude des Nutzers steigern.

Ladezeiten

Die Ladezeit einer Webseite ist ein sensibles Thema. Ist die Ladezeit zu lang, werden die Nutzer ungeduldig und springen schlimmstenfalls ab, bevor sie Deine Seite besucht haben (Absprungrate). Schnelle Ladezeiten machen Deine Webseite erfolgreich. Folgende Faktoren sind für die Ladezeit von Belang: Hostinganbieter, Dateigröße der Bilder und Grafiken, Zwischenspeicherung (Caching) auf dem Server u.v.m. Bei der Auswahl des Servers bzw. Hostinganbieters zählen nicht nur der Preis sondern auch die Leistung. Augen auf beim Hostingkauf. Wenn Du erwartest oder planst, daß Deine Webseite zeitweilig große Besucher Ströme bekommt, verdient die Auswahl eines geeigneten Servers besondere Beachtung. Bilder und Grafiken sollen auf die kleinstmögliche Datenmenge reduziert werden, ohne dabei die optische Qualität zu beeinträchtigen. Die Zwischenspeicherung Deiner Seiten auf dem Server sorgt dafür, daß die abgerufenen Inhalte beim User bzw. auf seinem Endgerät schneller dargestellt werden können. Für die Realisierung optimaler Ladezeiten bieten wir serverseitig verschiedene Lösungen an. Die Optimierung der Seitengeschwindigkeit gehört zu den selbstverständlichen Arbeitsschritten beim Aufsetzen Deiner Seiten.

Teste doch mal

Für den Test der Seitengeschwindigkeit gibt es gute Tools. Mach eine Bestandsaufnahme. Falls es Probleme gibt, frag Patrick.

  • google pagespeed tool

    Hier erfährst Du gleich, was an Deiner Seite gut funktioniert und
    auch wo es hapert. Wenn Du auf Probleme stößt, die Du selbst nicht lösen kannst, klick hier.

  • Pingdom speed Test

    Weltweiter Zugriff? Teste von einem europäischen
    oder einem amerikanischen Server.

Inhalt ist König.

♠ König Inhalt

Der Nutzer einer Webseite kommt in erster Linie wegen dem zu erwartenden Inhalt. Das gilt besonders bei Besuchen, die über die Suchmaschine erfolgen. Hier kennt der Nutzer Deine Webseite in der Regel noch nicht. Er findet sie, weil er nach einer bestimmten Information oder Lösung gesucht hat. Information ist gleichbedeutend mit Inhalt. In der Regel wird ein Nutzer nach Lösungen für ein wie auch immer geartetes Anliegen gesucht haben. Je mehr wertvolle Informationen bzw. Lösungen Du ihm bereitstellen kannst, desto besser: Für den Nutzer und für Dich, denn als Anbieter der Information verfolgst Du in der Regel ein eigenes Ziel mit der Webseite. Der Inhalt wird auch von der Suchmaschine bewertet. Deshalb greift die Erstellung des Inhaltes nahtlos in das Thema Suchmaschinenoptimierung über. Deine besten Inhalte zu Deinem Thema machen die Webseite erfolgreich!

Bilder und Texte

Nutze die Macht der Bilder! Bilder sind wichtig. Sie illustrieren, ergänzen die Information im Text und sie regen an. Lesen ist anstrengend, vor allem am Bildschirm. Ein ausgewogenenes Verhältnis zwischen Text und guten Bildern macht Deine Webseite erfolgreich. Lange Texte haben eine schlechte Chance. Schachtelsätze ebenso. Das wichtigste gehört immer in den Anfang des Textes bzw. Absatzes. Ein guter Text braucht eine disziplinierte Gliederung. Im Internet gilt das um so mehr, da die Texte erst einmal nur überflogen werden. Absätze sollen so knapp wie möglich gehalten werden. Allein das zwingt bereits dazu, sich nicht lange bei der Vor- und Nachrede aufzuhalten. Nicht zuletzt hilft eine gute Gliederung mit Zwischenüberschriften beim Verständnis des gesamten Textes und seiner Zusammenhänge.

Lesbarkeit von Texten

Die Schrift bzw. Schriftart muss zum einen dem Zweck angemessen und zum anderen vor allen Dingen gut lesbar sein. Die Lesbarkeit einer Schrift entscheidet schließlich darüber, ob die Information vom Leser aufgenommen wird. Schriftart, Schriftgröße und Zeilenabstand sind die wichtigsten Kriterien für eine gute Lesbarkeit. Auch hier sind erneut die Leseverhältnisse an kleinen Bildschirmen bzw. Displays hervorzuheben. Ein weiteres Kriterium für die Lesbarkeit ist der Kontrast – Schrift zu Hintergrund. Nicht nur bei Druckerzeugnissen wie Büchern, Zeitungen und Zeitschriften hat sich die Regel: dunkle Schrift auf hellem Hintergrund bewährt. Auch am Bildschirm ist diese Kombination die beste.

Das Kleingedruckte ist meistens wichtig aber eben auch schlechter lesbar. Deshalb soll die Schriftgröße so gewählt werden, daß  das Lesen ohne Anstrengung ermöglicht wird. Die Augen sagen Danke.

Die Suchmaschine

»Die Suchmaschine ist die Herrin im Hause Internet. Sie entscheidet darüber an welcher Stelle Deine Webseite gelistet wird. Um ihr die Arbeit zu erleichtern und möglichst gute Platzierungen zu erreichen ist Maßarbeit angesagt. Das heißt, Du hast einen großen Einfluss darauf ob die Suchmaschine Deine Seite mag oder nicht. Deshalb liefern wir Seiten aus, die thematisch und begrifflich optimiert sind. »Platzierungen auf Seite 1 sind immer ein ambitioniertes Ziel – aber sie » sind machbar. Bei sauberer Arbeit sind die ersten Ergebnisse bereits nach wenigen Wochen sichtbar und in geschäftlicher Hinsicht auch spürbar. Saubere Onpage Optimierung macht Deine Webseite erfolgreich. Alle Tätigkeiten und Maßnahmen, die darauf ausgerichtet sind, bessere Positionen in den Suchergebnissen zu erringen, laufen unter dem Sammelbegriff: Suchmaschinenoptimierung oder in Kurzform SEO. Die wichtigste Suchmaschine heißt im deutschsprachigen Raum Google, Marktanteil 95%. Dann folgt Microsoft Bing mit 2,4%. Auf Platz drei rangiert yahoo mit 1,77%. Auf Platz 4 behauptet sich, immerhin als deutsches Unternehmen, T-online mit 0,75%.

SEO macht Ihre Webseite erfolgreich

Der Wettbewerb

Die  Konkurrenz schläft nicht. Sie hat ausgeschlafen. Für Geschäftsfelder mit starkem Wettbewerb heißt das: Platzierungen auf den vorderen Plätzen sind mit größeren Anstrengungen und Aufwand verbunden. Geistig, zeitlich oder finanziell. Auch hier ist man allerdings vor Überraschungen nicht sicher. Nischen sind leichter zu erobern als große Felder. Hat man erst eine Top Position erobert, gilt es diese auszubauen und den Vorsprung zu sichern. Hier bieten dann Blogs, Backlinks und die sozialen Medien die nächsten Chancen.

Kompaktwissen für Deine Webseite

optimaler Seitentitel bzw. title tag

Gute Bilder machen Deine Webseite erfolgreich. Das Bildmaterial dieser Seite stammt von: fotolia.com | © fotomek | item #59516911, #59516934, #58085066 || © tai111 | item #70118243 || © Oleksandr Moroz | item #35635820

Vielen dank für dein Interesse!
In deinem Postfach liegt jetzt eine Email zur Bestätigung..