Keyword = Suchbegriff

Im Zusammenhang mit guten Suchergebnissen und SEO gelten für Schlüsselworte die Gesetze von Angebot und Nachfrage. Beide Seiten benutzen bestimmte Keywords um aufeinanderzutreffen. Je besser beide Seiten aufeinander abgestimmt sind, desto höher sind die Erfolgschancen. Die richtigen keywords sorgen dafür, daß potenzielle Kunden auf Deiner Seite landen und verweilen.

Keywords sind wie ein Werbeschild

Was draufsteht muss auch drin sein!

Denke nicht an einen blauen Elefanten, sondern an die offline Welt. Wenn Du neue Absätze brauchst, gehst Du zum Schuster, nicht zur Post. Auf dem Schild am Schustergeschäft steht das keyword „Schuster“. Ein klares Signal für Dich: Hier kann ich meine Schuhe zur Reparatur abgeben. So einfach funktioniert das auch im Netz.

Je konkreter desto besser

Keywords bestehen aus Einzelbegriffen, Wortgruppen oder ganzen Sätzen. Je mehr Worte eine Suchphrase hat, desto genauer beschreibt sie das Anliegen des Suchenden.

  • das keyword

    Das einfache keyword (head keyword) besteht aus einem Wort.
    Beispiel: keywords

  • die Suchphrase

    Das mittellange keyword (mid tail keyword) besteht aus 2 bis 3 Wörtern. Beispiel: optimale keywords finden

  • der Suchsatz

    Das lange keyword (long tail keyword) besteht aus 4 und mehr Wörtern. Beispiel: optimale keywords für onlineshop finden

Auch keyword ist ein keyword.

Wie ermittelst Du Deine Keywords?

Am besten mit SYSTEM!

Deine profitablen Suchbegriffe ermittelst Du mit Blick auf Dein eigenes Angebot und die Nachfrage. Dazu bringst Du in Erfahrung, mit welchen keywords tatsächlich gesucht wird und wie oft. Das Internet ist ein Informationsmarkt. Jede Webseite stellt ein Informationsangebot dar und sie verwendet bestimmte Suchworte oder Wortgruppen. Jede Suchanfrage in der Suchmaschine bildet die Nachfragerseite ab. Wer nach etwas sucht, der findet genau das, was die Anbieterseite zuvor bereitgestellt hat. Wenn Du den Bedarf der Leute kennst, dann weisst Du auch welche keywords bzw. Schlüsselbegriffe Du verwenden musst.

Hast Du eine keyword Domain?

Sagt Dein Domainname worum es auf Deiner Seite geht?

Die Keyword Domain ist ein Pluspunkt für das Ranking (Beispiel: www.fotoapparate.de). Sie ist aber kein Muss wenn es um gutes Ranking geht. Wenn Du einen themenbezogenen Domain Namen verwendest, steht Dein wichtigstes keyword möglicherweise schon fest. Welche weiteren Begriffe gehören zu diesem keyword? Hier kommt die keyword Liste ins Spiel. Starte mit den Begriffen, die dicht an Deinem Thema liegen und erweitere die Liste.

Die keyword List(e)

Unverzichtbar für planvolles Vorgehen

Die keyword Liste ist das Hausaufgabenheft für die Optimierung Deiner Seiten. Es geht um Inhalte! Für die praktische Arbeit an Deiner Webseite bedeutet das: Zu einem Suchwort muss ausreichend und nützlicher Inhalt bereitgestellt werden. Solche nützlichen Werte bestehen aus wertvollen Informationen, Texten, Bildern, Grafiken, Charts, Filmen, Audios und Produkten. Das beste Beispiel ist wikipedia: Fast immer auf der ersten Seite und im oberen Bereich der organischen Suchergebnisse. Gute Informationen stellen einen Wert dar und der wird mit Platzierung belohnt.

Das Fräulein vom Amt …

… heißt nicht mehr Christel von der Post.

Die Suchmaschine ist die Vermittlerin zwischen Dir, Deiner Webseite und dem Nutzer am anderen Ende der Leitung. Dabei ist es völlig egal, ob der ein Laptop oder ein smartphone verwendet. Stimmt nicht! Das war einmal. Neuerdings wird auch bewertet, ob eine Webseite auf mobilen Endgeräten gut darstellbar ist oder nicht. Webseiten, die diese Eigenschaft mitbringen, werden nun bevorzugt behandelt. Google erzieht sich den Markt! Ist das ungerecht? Ja und Nein. Der Anteil mobiler Suchanfragen wächst kontinuierlich. Die Umstellung auf responsive Design kostet Dich keinen cent extra. WordPress und andere Redaktionssysteme bringen diese Funktionalität bereits mit. Wir empfehlen Dir WordPress, weil es sehr komfortabel ist und viele Vorteile mit sich bringt.

Keyword Ranking

Die Hitliste der Suchergebnisse

Das keyword ranking zeigt Dir, an welcher Position Deine Seite mit einem bestimmten keyword steht. Es ist die Hitliste der Suchergebnisse. Top 100 ist ein guter Anfang, d.h. Deine Seite existiert schon mal. Das Ziel müssen aber Suchergebnisse in den TOP10 sein. Die meisten Besucher suchen nämlich nur auf Seite 1. Das keyword ranking hängt davon ab, wie gut Deine Seiten optimiert sind. Weiterhin von der Qualität des Inhaltes und vom Wettbewerb, sprich monatliches Suchvolumen, Anzahl der Suchergebnisse und Klickpreis. Willst Du Dein keyword ranking verbessern, drehe an den Stellschrauben Optimierung und Qualität. Den Wettbewerb kannst Du nur indirekt beeinflussen, indem Du Deine Seiten verbesserst.

Warum es NICHT immer Platz #1 sein muss …

… und wie Du trotzdem ganz vorn bist!

Das nach folgende Beispiel zeigt Dir, warum Du es in den Suchergebnissen nicht imer ganz nach vorn schaffen musst. Die Erklärung ist einfach: Wenn Deine Webseiten und hier auch der google business Eintrag eine eindeutige Antwort auf die Suchanfrage geben, dann wird Google so ein Ergebnis ÜBER ALLEN anderen Suchergebnissen platzieren. Wie Du siehst ist das die kürzest mögliche und zutreffende Antwort auf die Suchanfrage. Wer es dann genauer wissen will, schaut in den Google business Eintrag oder klickt das Suchergebnis Nummer 5 an.

Trag Dich in den Newsletter ein und sichere Dir unfaire Vorteile gegenüber Deinen Mitbewerbern!

Spare Geld und Zeit und sichere Dir kompaktes Wissen, das Deine Webseite nach vorn bringt.